Presse

Jusos Osnabrück krisitieren pauschalisierende Äußerungen auf den Osnabrücker Friedensgesprächen

Die Jusos Osnabrück-Stadt kritisieren die pauschalisierenden Äußerungen, die über Osnabrückerinnen und Osnabrücker verschiedener Nationalitäten während der Veranstaltung der “Osnabrücker Friedensgespräche” am Mittwoch geäußert wurden. “Für uns ist es unverständlich wieso sich in einer Veranstaltung, die sich mit Lösungen beschäftigen soll, in so einer diffamierenden Art und Weise über Menschen geäußert Weiterlesen …

Von Melora Felsch, vor
Presse

Jusos Osnabrück solidarisieren sich mit Kevin Kühnert

Demokratischer Sozialismus ist und bleibt Ziel jungsozialistischer Politik, auch in Osnabrück. Die Jungsozialist*innen in der SPD – Osnabrück Stadt (JUSOS) zeigen sich irritiert über die Hetzjagd gegen ihren Bundesvorsitzenden Kevin Kühnert. Dieser hatte in einem Interview mit der Zeit am 01.Mai seine Haltung zum Sozialismus dargelegt. “Wir sind verwundert darüber, Weiterlesen …

Von Melora Felsch, vor
Presse

Gemeinsame Pressemitteilung SPD Fraktion und Jusos: „Keine Bevormundung von Schülerinnen und Schüler durch Junge Union“

Demonstrationen für den Klimaschutz sind Ausdruck von Engagement und Mündigkeit „Das rückwärtsgewandte law-and-order-Denken der Jungen Union greift einmal mehr um sich. Die Schülerinnen und Schüler, die sich für den Klimaschutz einsetzen, sorgen für ein Aufrütteln der Gesellschaft und für die Fokussierung auf den Umweltschutz. Konkretere Maßnahmen müssen schnellstmöglich eingeleitet werden, Weiterlesen …

Von Melora Felsch, vor
Presse

Jusos Osnabrück unterstützen Forderungen von Fridays For Future

Die Jusos Osnabrück-Stadt unterstützen die Forderungen der Veranstalter*innen der Fridays For Future Demos, welche bei der Großdemonstration am 15.03.2019 von über 1000 Teilnehmer*innen lautstark eingefordert wurden. Als ersten Punkt führen die Osnabrücker Jungsozialist*innen den endgültigen Ausstieg der Stadtwerke aus der Kohlekraft an. “Es kann nicht sein, dass die Stadtwerke sich Weiterlesen …

Von Melora Felsch, vor
Presse

Jusos Osnabrück im Kampf für Lohngerechtigkeit in Europa

Am internationalen Aktionstag für Entgeltgleichheit verteilten die Jungsozialist*innen Popcorn und Flyer mit Informationen zum Equal Pay an Bürger*innen in der Osnabrücker Innenstadt. Der Clou der Aktion: Die Herren erhielten 21% weniger Inhalt, um so auf die ungerechte Bezahlung von Frauen aufmerksam zu machen. Unterstützt wurden sie vom Osnabrücker Europaabgeordneten, Tiemo Weiterlesen …

Von Melora Felsch, vor
Pressemitteilungen

Jusos schließen sich Kritik an geplanter zentraler Abschiebebehörde an

Die Jusos Osnabrück-Stadt und Jusos Niedersachsen stehen der neuen geplanten zentralen Abschiebebehörde, die am Erich-Maria-Remarque Haus entstehen soll, kritisch gegenüber. Wie Mitte letzter Woche bekannt wurde, soll dort der Sitz einer zentralen niedersächsische Behörde entstehen, die Abschiebungen zentral organisiert. Den kritischen Stimmen aus Flüchtlingsrat, Caritas, Linke und Grüne schließen sich Weiterlesen …

Von Melora Felsch, vor
Presse

Kein Bock auf die AfD – Jusos rufen zur Teilnahme an Kundgebung gegen die AfD auf

Kein Bock auf die AfD – Jusos rufen zur Teilnahme an Kundgebung gegen die AfD auf Am Sonntag, 24. November, findet der AfD-Parteitag der AfD Osnabrück im Heinz-Fitschen-Haus statt. Die Jusos Osnabrück rufen dazu auf, sich den Protesten zum AfD-Parteitag in Osnabrück anzuschließen und unterstützen diese ausdrücklich. Zur Gegendemo haben Weiterlesen …

Von Timo Spreen, vor
Presse

Jusos Osnabrück fordern ein Umdenken bei der Namensänderung von Straßen und Plätzen

Jusos Osnabrück fordern ein Umdenken bei der Namensänderung von Straßen und Plätzen Die Jusos Osnabrück lehnen in der Debatte um die Namensänderung des Berliner Platzes den Vorschlag eines “Helmut-Kohl-Platzes” ab und fordern, dass künftig mehr Straßen- und Platznamen nach Frauen umbenannt werden sollen. Eine überwältigende Mehrheit der nach Einzelpersonen benannten Weiterlesen …

Von Timo Spreen, vor
Presse

Mehr als Tausend Osnabrücker*innen protestieren entschlossen gegen Niedersächsisches Polizeigesetz

Mehr als Tausend Osnabrücker*innen protestieren entschlossen gegen Niedersächsisches Polizeigesetz – Die Landesregierung darf uns nicht überhören! Pressemitteilung vom #NoNPOG_Os-Bündnis: Am Freitag, den 24.08. zog eine große, sehr diverse Demo durch die Osnabrücker Innenstadt und konnte mehr als deutlich auf das neue Niedersächsische Polizei- und Ordnungsbehördengesetz(NPOG) und dessen Problematiken aufmerksam machen. Weiterlesen …

Von Timo Spreen, vor