Am Mittwoch den 30.10. haben wir Jusos Osnabrück-Stadt unsere Jahreshauptversammlung abgehalten. Dort haben wir einen neuen Vorstand, der aus dem Vorsitzenden David Olef (18) und den stellvertretenden Vorsitzenden Jamie Köstner (29), Benno Bals (16), Sophie Haas (22) und Ayke Volkamer (15) besteht, gewählt.

 

Leider mussten wir dafür die bisherige Vorsitzende Melora Felsch verabschieden, die den Verband in den vergangen zwei Jahren sehr geprägt hat und insbesondere das Thema Feminismus sehr vorangebracht hat. Dafür wurde ihr natürlich gedankt und sie wurde verabschiedet. Vielen Dank für alles Melora!

Ebenfalls wurden Sabrina Rosemann und Jan-Lasco Zobawa verabschiedet, welche uns beide jedoch als Kooptierte im Vorstand erhalten bleiben und auch im vergangenen Jahr den Vorstand sehr geprägt haben.

Im weiteren Verlauf des Abends wurden natürlich auch ausführlich Anträge diskutiert und beschlossen. Insbesondere Anträge zum Thema Bildung und Schule standen im Vordergrund und wurden verabschiedet. Allerdings auch eine Verbesserung des Jugendparlaments und eine Resolution zum Wohnungsbündnis wurde beschlossen. Alle Anträge die zeitlich nicht mehr diskutiert werden konnten werden bei einer zweiten Mitgliederversammlung auf die Tagesordnung gesetzt.

Ebenfalls ein Dank geht an das Präsidium bestehend aus Manuel Gava und Lina Menke, sowie Matthias Pranger, der dankenswerter Weise das Protokoll führte. Außerdem hielten Yannick Moormann aus dem Landkreis, Fabian Schaper von der IG Metall und Roxana Reinkemeier-Börger interessante Grußworte. Wir möchten mit all unseren Bündnispartner*innen auch in Zukunft gut zusammenarbeiten.

Insgesamt war es eine sehr schöne Jahreshauptversammlung und wir freuen uns auf das spannende nächste Jahr!

 

 

Kategorien: Blog