Am 13. Mai 2018 kamen 30 jungsozialistische Delegierte und zahlreiche Gäste zur Bezirkskonferenz des Bezirks Weser-Ems in Osnabrück zusammen, um über die Zukunft der Region zu diskutieren und ein neues Arbeitsprogramm zu verabschieden. Mit drei Delegierten waren die Jusos aus Osnabrück-Stadt vertreten.

Bei der Bezirkskonferenz in der Traditionsbrauerei Rampendahl diskutierten die Jungsozialist*innen darüber wie den Herausforderungen des ländlichen Raumes entgegenzutreten sei und wie die Beteiligung von allen Menschen in der Gesellschaft und Politik gestärkt werden könne.  Darüber hinaus waren sich die Delegierten darin einig mehr Unterstützung der psychischen Gesundheit für stark beanspruchte Arbeitsgruppen und Geflüchtete zu fordern, sowie an einer neuen europäischen Ausrichtung des Jugendverbands zu arbeiten.

Aber auch Wahlen standen auf dem Tagesprogramm: André Goldenstein aus dem Landkreis Aurich wurde mit breiter Unterstützung der Anwesenden zum neuen Vorsitzenden des Bezirks gewählt. Sebastian Kunde, seit drei Jahrenin diesem Amt tätig, trat nicht mehr zur Wahl an und wurde herzlich verabschiedet. Unterstützt wird der frischgebackene Vorsitzende André in Zukunft von einem zwölfköpfigen Vorstand. XYZ und Malte Drouet werden den Unterbezirk Osnabrück als stellvertretende Vorsitzende im neuen Bezirksvorstand vertreten.

Unterstrichen wurden die Ziele und Visionen der Jusos Weser-Ems durch den Redebeitrag von Tiemo Wölken, der als Abgeordneter des Europäischen Parlaments Themen wie den europäischen Datenschutz und Digitalisierung und die Erfolge der gemeinsamen Politik in Europa hervorhob. Im Anschluss an seine Rede wurden bunte Luftballons mit einer Postkarte in den Himmel geschickt, die die Empfänger*innen nach ihren Hoffnungen für Europa befragte.

Der gewerkschaftliche Verein Gelbe Hand mit dem Motto „Mach meinen Kumpel nicht an“ trug als Gast eine leidenschaftliche Fürsprache für Antirassismus und gegen Fremdenfeindlichkeit vor und forderte die Anwesenden auf aktiv zu bleiben und zu werden.

Gegen Ende des Tages wurde mit vielen persönlichen Erinnerungen und guten Wünschen Sebastian Kunde aus seinem Amt verabschiedet. Beim gemeinsamen Ausklang des erfolgreichen Konferenztages in lockerer Atmosphäre gab es die Gelegenheit sich über die Ereignisse des Tages auszutauschen und sich besser kennen zu lernen.

 

Kategorien: Blog