Auf der diesjährigen Landeskonferenz der Jusos Niedersachsen haben wir folgende Anträge positiv beraten:

Versionen laut Antragsbuch! Beschlussfassungen folgen nach erhalt des Beschlussbuches, d.h. eingearbeitete Änderungsanträge im Antragstext fehlen noch.

▸ Arbeitsprogramm Landesvorstand 2019/20

 

▸ A10: Gute Ausbildung für Alle

 

▸ B1: Druck verringern – Benotungssystem abschaffen

 

▸ B7: Ausbau der Ganztagsschule fördern

 

▸ B9: Mehr Autorinnen*, weniger Rollenklischees – macht den Deutschunterricht feministischer!

 

▸ B10: Kopfnoten abschaffen!

 

▸ D2: „Fridays for future“ – Solidarität mit den streikenden
Schülerinnen und Schülern

 

▸ Fem1: Die Hälfte der Macht für die Hälfte der Bevölkerung

 

▸ Fem4: Die Rechte von Inter*Menschen umsetzen und ausbauen!

 

▸ Fem11: „Some people are asexual, deal with it!“ – Für einen aufgeklärten und diskriminierungsfreien Umgang mit Asexualität

 

▸ Fem12: Unabhängige Untersuchung der Landesbehörden auf die systematische Benachteiligung von Frauen

 

▸ Fin2: Bischöfe sind auch nur ArbeitnehmerInnen – Schluss mit staatlichen Gehältern für Kirchenämter

 

▸ G11: Für eine umfassende (Gesundheits-)Politik der sexuellen Selbstbestimmung

 

▸ G13: ANGEBOTE ZUR UNTERSTÜTZUNG IM ALLTAG (AZUA)AUSWEITEN

 

▸ Int1: Antisemitismus in den Vereinten Nationen

 

▸ Int2: Europäischer Personalausweis

 

▸ Int5: Europas Verantwortung: Koloniales Raubgut zurückgeben!

 

▸ O2: Innerparteiliche Teilhabe stärken – Sprache nutzen

 

▸ S7: Pflege- und Heimkinder von Kosten ihrer Unterbringung befreien

 

▸ U1: Brennstoffzellenautos als Chance für Wirtschaft und Klima

 

▸ U3: Schrittweise Streichung aller umweltschädlichen Subventionen in das Klimaschutzgesetz integrieren

 

▸ U4: Energiespeicherung innovativ denken, LOHC-Forschung intensivieren

 

▸ U8: Wölfe Abschießen? Ohne Uns!

 

▸ U9: Erdgas- und Erdölförderung in Niedersachsen sicherer, umweltverträglicher, transparenter gestalten

 

▸ V10: Verkehrswende jetzt!

 

▸ A3: Unternehmer*innenhaftung in der Paketdienst-Branche

 

▸ B2: Auseinandersetzung mit der Inklusion im Lehramtsstudium verpflichten

 

▸ B4: Antisemitismus bekämpfen – auch an Schulen!

 

▸ B5: Gesundes Schul-, Kindergarten- und Kita-Mensaessen und Beteiligung von Schüler*innen bei der Herstellung

 

▸ B22: Mehr Fortbildungen für Lehrer*innen im digitalen Bereich

 

▸ Fem6: Mehr Unterstützung für Frauen*häuser

 

▸ G1: Initierung einer Gesetzesänderung des Betäubungsmittelgesetzes (BtMG) bezüglich der Opiat-Gabe durch Notfallsanitäter*innen

 

▸ G2: Alkohol ist das Schiff, mit dem du untergehst

 

▸ G5: Pflegt die Pflege!

 

▸ I2: Schafft sichere Häfen!

 

▸ O3: Mehr Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein bei Werbe- und Konsumartikeln

 

▸ O4: #ichbinhier für die SPD – für mehr Solidarität im Internet

 

▸ S1: Wiedereinführung des unter Wulff abgeschafften Pflegewohngeldes

 

▸ S2: Woher nehmen, wenn nicht stehlen? – Für eine aktive Wohnraumpolitik!

 

▸ S6: Inklusion – unser Plan für Niedersachsen

 

▸ A1: Den Wert der Arbeiter*innen gerecht werden

 

▸ B3: Reform der MTA-Gesetze (MTAG, MTA-APrV) und Neuregelung der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung

 

▸ D1: Anerkennung von Opfern rechter Gewalt

 

▸ D3: Resolution: Antifa – ungemütlich und laut

 

▸ Fem2: Nicht nur Worte, sondern auch Taten. Frauen in die Unternehmensspitzen

 

▸ Fem10: Ein verpflichtendes Seminar zum Thema Gender-Sensibilisierung in Ausbildungen zu Erzieher*in und Lehrer*in einführen!

 

▸ G6: Gesünder leben dank besserer Lebensmittelkennzeichnung

 

▸ Int3: Europa ist keine Festung – Seenotrettung ist kein Verbrechen

 

▸ S3: Wohnraum für Studierende

 

▸ S5: Begrenzung der Maximalkosten für die Nutzung einer Toilette

 

▸ U5: Silvesterknaller? Nein danke.

 

▸ U11: Nachhaltiger in die Ferne – Verschärfung der CO2-Ausstoß-Abgabe für Airlines bei EU weiten Flügen

 

Kategorien: Blog

Patrick Kunze

Moin, ich bin Patrick (27) und komme aus dem flachsten und windigsten aller Bundesländer - Schleswig-Holstein - genauer aus Tarp einem kleinen Ort in der Nähe von Flensburg. Für das Studium des Lehramts an Gymnasien bin ich 2010 nach Osnabrück gekommen und auch geblieben. Vor gut 2 Jahren (Ende 2016) bin ich dann in die SPD eingetreten. Erste Erkenntnis: die Welten in dieser Partei könnten nicht unterschiedlicher sein. Auf der einen Seite politisch engagierte, motivierte und aktive JUSOS und auf der anderen Seite die alten Männer an den Stammtischen in den Ortsvereinen. Gerade aber diese beiden unterschiedlichen Sichtweisen stellten sich für mich als große Bereicherung heraus. Mittlerweile bin ich Vorsitzender des Ortsvereines Neustadt-Schölerberg-Nahne und möchte meinen OV genauso wie die JUSOS Osnabrück nicht mehr missen. Durch mein politisches Wirken möchte ich die Bildungs- und Sozialpolitik beeinflussen. Mir ist die Verbesserung der Teilhabe aller Menschen in unserer Gesellschaft wichtig. Bildung ist für mich die Grundlage jeglicher Teilhabe, weshalb ich 2018 die Arbeitsgemeinschaft für Bildung in Osnabrück neu gegründet habe. Ich möchte Inklusion in unserem Bildungssystem realisieren, um ein System zu schaffen, dass für die Bedürfnisse aller Menschen gleich gut ist. Sozialpolitisch setze ich mich momentan für die Gründung einer kommunalen Wohnungsgesellschaft in Osnabrück ein. Als Sozialdemokrat glaube ich fest an die Realisierung der Teilhabe durch Arbeit. Arbeitslohn muss zum Leben ausreichen und nicht um die immer teurer werdenden Mieten zu bezahlen.